Mittwoch, 26. November 2014

Tannenbaum aus Orangen-Plätzchen

Da bin ich wieder!

Mit meinem zweiten Plätzchenrezept für Euch! Immer wieder dasselbe mit mir, wenn ich mal mit etwas angefangen habe, kann ich nicht mehr aufhören ;). Also freut Euch noch auf viele weitere Weihnachtsrezepte von mir! Viel Süsses aber  natürlich (keine Angst) auch immer wieder was Salziges. Doch für heute dürft Ihr diese leckeren Tannen geniessen…


 
Rezept ergibt fünf Tannen
 
Für die Plätzchen
125 g vegane Margarine (z.B. Alsan)
100 g Puderzucker
Abrieb einer kleinen Bio-Orange
1 Prise Salz
250 g Weissmehl
3 – 4 EL Mandelmilch
 
Für die Glasur
50 g Puderzucker
6 TL Orangensaft
 
 Für das Dekor
Sesam schwarz und weiss
Mohn
gehackte Pistazien
gehackte Mandeln
gehackte Sonnenblumenkerne
Cranberries
 
Ausserdem:
Datteln (entkernt) oder getrocknete Aprikosen
Holzspiesse
Ausstechformen (Sterne) in sechs verschiedenen Grössen
 
Die zimmerwarme Margarine mit dem Puderzucker schaumig rühren, dann den Orangenabrieb und das Salz unterrühren. Jetzt das Weissmehl zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Je nachdem wie viel Flüssigkeit der Teig noch benötigt 2 – 3 Esslöffel Mandelmilch zugeben. Sobald der Teig gut zusammenhält und schön glatt ist, nicht mehr weiter kneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
Den Ofen auf 180° vorheizen.
Den gekühlten Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 mm dünn ausrollen und Sterne in sechs verschiedenen Grössen ausstechen. Dabei darauf achten, dass es am Ende von jeder Grösse gleich viele Sterne hat. Mit einem Holzspiess bei jedem Stern ein Loch in die Mitte machen.
Die Sterne im vorgeheizten Ofen 7 Minuten backen. Dann herausnehmen und sofort überprüfen, ob die Löcher noch gross genug sind. Ansonsten mit dem Holzspiess nachhelfen. Jetzt die Plätzchen vollständig auskühlen lassen.
Für die Glasur den Puderzucker mit dem Orangensaft in einer kleinen Schüssel vermengen, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
Immer einen Stern mit der Glasur bestreichen und dann mit einem der Dekomaterialien bestreuen. Die fertigen Sterne trocknen lassen.
Nun die Holzspiesse zurecht schneiden, sodass sie ca. 10 cm hoch sind. Jetzt können die Tannen zusammengesetzt werden. Dazu als Erstes den grössten Stern nehmen auf einer grossen Platte platzieren und einen der zurechtgeschnittenen Holzspiesse in das Loch stecken. Jetzt eine Dattel aufspiessen und dann mit dem zweit grössten Stern weiterfahren. Nun kommt wieder eine Dattel (ev. nur ein Stück der Dattel nehmen) und dann einer der drittgrössten Sterne. So weiterfahren, bis der kleinste (sechste) Stern aufgespiesst wurde. Mit einem Cranberry den Spitz des Holzspiesses bedecken. Mit den anderen Sternen ebenso weiterfahren, sodass am Ende fünf Tannen entstanden sind.


 
Fürs Dekor können z.B. auch andere Nüsse, Samen, Trockenfrüchte oder Schokolade, Hagelzucker etc. verwendet werden.
Wenn die Tannen weit transportiert werden sollen, die einzelnen Sterne lieber etwas dicker machen, dann sind sie stabiler.
 
Viel Spass beim Backen, Dekorieren und Zusammensetzen ;)
 
Alles Liebe Ida

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...