Sonntag, 16. November 2014

Asiatischer Waldorfsalat– mit Kokosdressing, gebratenem Tempeh und Kokosraspeln

Waldorf liebt Asien, Asien liebt Waldorf… und Ida liebt beides! Deshalb habe ich Sellerie geraffelt, Apfel und Romanesco gehobelt, mit einem Kokosdressing ummantelt, mit eingelegtem und gebratenem Tempeh gemischt und mit Kokosraspeln verfeinert.
Das ist die kurze Geschichte, wie dieses Rezept entstanden ist ;-).



Rezept für zwei Personen
 
Für den Tempeh
150 g Tempeh
20 g Misopaste
3 EL Wasser
2 EL Ahornsirup
½ EL Sesamöl
¼ - ½ TL Chilipulver
 
Für den Salat
150 g Romanesco
150 g Sellerie
1 Apfel
60 g Kokosnussfleisch
1 Spritzer Zitronensaft
 
Für das Kokosdressing
100g Kokosmilch
10 g Zitronensaft
2 EL Wasser
1 TL Salz (oder nach Geschmack)
Chiliflocken (optional)

 

Am Vortag die Marinade für den Tempeh zubereiten. Hierfür Misopaste, Wasser, Ahornsirup, Sesamöl und Chiliopulver vermischen. Den Tempeh in 1 cm dicke Scheiben schneiden und in der Marinade wenden. Den Tempeh in der Marinade in den Kühlschrank geben und mindestens 24 Stunden darin ziehen lassen. Gelegentlich immer wieder mal wenden.
Am nächsten Tag den Sellerie mit einer groben Röstireibe reiben und den Romanesco sowie den Apfel mit einem Hobel fein hobeln. In eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft vermengen. Das verhindert, dass die Sellerieraspeln und die Apfelscheiben braun anlaufen.
Nun für das Kokosdressing alle Zutaten miteinander vermengen. Die Kokosmilch flockt wegen der Zitronensäure etwas aus, was aber nichts macht. Mit einem Schwingbesen solange rühren, bis eine homogene Sauce entstanden ist.
Jetzt den marinierten Tempeh in einer beschichteten Bratpfanne und ohne Fett braten, bis sie auf beiden Seiten eine schöne Röstfarbe angenommen haben. Die restliche Marinade nicht weg schütten.
Danach die Sauce unter den Salat mischen und auf zwei Teller anrichten. Den gebratenen Tempeh auf dem Salat verteilen und alles mit der restlichen Marinade beträufeln. Zuletzt nur noch die Kokosnuss über den Salat raspeln.

Und wie mögt Ihr Euren Tempeh am liebsten? Viel Spass beim Nachkochen!;-)

Alles Liebe Ida

Kommentare:

  1. Das hört sich super an. Ich wollte schon länger mal was mit Tempeh machen! LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna vielen Dank für Dein Kommentar! Toll, dass Dir das Rezept gefällt. Tempeh ist wirklich total lecker und wenn es Dein erster Versuch damit ist, ist dieses Rezept wirklich gut geeignet, da es einfach und wirklich geling sicher ist! ;-)

      Alles Liebe

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...