Freitag, 29. Mai 2015

Kunterbuntes Cornbread mit Paprika, Tomate, Frühlingszwiebeln und Bohnen - vegan, glutenfrei

Es ist doch einfach das Schönste, die Sommerzeit mit seinen Liebsten im Garten zu verbringen! Deshalb haben wir heute endlich wieder mal alle zusammen grilliert. Wenn Ihr herausfinden wollt, was bei uns über der Glut garte, einmal hier lang ;) Das kleine feine Extra bestand heute aber in der Beilage. Ich habe nämlich aus Polenta und Hafermehl ein Cornbread gezaubert, das selbst die faulsten Sonnengeniesser dazu veranlasst hat, ihren Liegestuhl zu verlassen! So kunterbunt wie es durch die Peperoni, Tomaten, roten Zwiebeln und Borlottibohnen daherkam, war es aber auch kein Wunder, dass es sämtliche Aufmerksamkeit auf sich zog :D Der mediterrane und sommerliche Geschmack hat (wie ich mir habe sagen lassen) die körperliche Anstrengung absolut wieder wett gemacht :P Ganz besonders sorgte die süsse Note durch das Apfelmus für stetiges begeistertes Zugreifen. Und die Kombination dieses Maisgoldstücks mit den würzigen Grillaromen liess die Gartenpartyherze endgültig übermütig in die Luft hüpfen! Ich hoffe, Eure hüpfen auch mit ;)

 
Für ein Cornbread (26 cm Ø
 
140 g Hafermehl (glutenfrei)
225 g grobe Polenta
10 g Backpulver
1 TL Salz
1 gelbe Paprika
1 Tomate
2 – 3 lange Chilischoten
1 Frühlingszwiebeln
100 g Borlotti- oder Kidneybohnen (gegart)
175 g Apfelmus (ungesüsst)
300 ml Wasser
1 EL Weissweinessig (vegan)

 
Den Ofen auf 180° vorheizen.

In einer grossen Schüssel das Hafermehl, die Polenta, das Backpulver und Salz vermengen.

Die Paprikaschote waschen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Chilischoten und die Frühlingszwiebel waschen und ebenfalls fein hacken. Wer es weniger scharf mag, entfernt die Kerne der Chilis vor dem Hacken. Die Tomate waschen, halbieren, den Strunk entfernen und die Tomatenhälften in kleine Würfel schneiden.

 
Das geschnittene Gemüse gemeinsam mit den Bohnen, dem Apfelmus, dem Wasser und dem Weissweinessig zu den trockenen Zutaten geben und alles gut vermengen.

 
 
Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Olivenöl einfetten.

Nun den Cornbread-Teig in die vorbereitete Springform füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher überprüfen, ob es fertig ist. Das fertige Cornbread leicht auskühlen lassen und dann erst aus der Form nehmen und in Stücke schneiden.
 
 
 
Das Cornbread passt wunderbar zu würzigen Chili sin Carnes, als Beilage zu Grillgerichten oder einfach so mit einer frischen Guacamole.


Anmerkungen: Wer nicht auf Gluten verzichtet kann auch Dinkelmehl oder normales Vollkornmehl nehmen.
Für alle glutenfreien Leser, die kein Hafer essen.: Ich habe das Cornbread auch schon mit Maismehl und Polenta gemacht und es hat super geklappt.


Ich wünsche Euch einen tollen Start ins Wochenende mit ganz vielen Genussmomenten! :)

Alles Liebe Ida

Kommentare:

  1. Oh, ich liebe all deine Rezepte... schon allein das Ansehen und Lesen ist jedes Mal ein Genuss!
    Diese hier werde ich auch bald ausprobieren <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von Dir!! <3 Vielen vielen Dank liebe Shadaa das freut mich wirklich sehr! :) Viel Spass dann dabei :)

      Ganz liebe Grüsse Ida

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...