Montag, 16. Juli 2018

Sommerliche Eistarte mit Zitronen- und Brombeercrème und feinem Aprikosen-Thymian-Boden - glutenfrei, paleo, vegan



Was passiert, wenn sich Zitrone, Brombeere und Thymian vereinen? Ganz genau, es entsteht eine solch extravagante Tarte, die einen zum Schlemmen verführt. Die Tarte sollte frisch, fruchtig, cremig und vollmundig sein, so dass es bei jedem Bissen etwas Neues zu entdecken gibt. Und genau so ist die geeiste Tarte auch geworden. 

Sonntag, 15. Juli 2018

traditionelle armenische Fladenbrote mit Kräuterfüllung (Jingalov Hats)



Dieses Gericht vereint einmal mehr, alles was ich liebe! Ganz viele verschiedene Kräuter getrocknet und frisch, unter anderem Petersilie, Minze, Thymian und Dill. Grünes Gemüse wie Spinat, Schwarzkohl, und Frühlingszwiebeln in Hülle und Fülle. Ein schneller und einfacher Teig nur aus Mehl, Wasser, Olivenöl und Salz. Und natürlich nicht zu vergessen eine Prise Chili für die nötige Schärfe. Aus diesen einfachen Grundzutaten habe ich mit viel «Grün» gefüllte armenische Fladenbrote gemacht, die nur so von Geschmack und Würze strotzen. 

Donnerstag, 12. Juli 2018

knusprige Couscous-Gemüse-Häppchen mit scharfer Aprikosensalsa



Gestern war mein bester Freund Beja bei mir und wir wollten einen gemütlichen Abend zum Quatschen verbringen. Dafür benötigte ich noch ein paar schnelle Snacks, die ich leicht nach der Arbeit vorbereiten konnte und dabei nicht zu lange in der Küche stehen musste. Weil Beja wie ich ein Fable für die orientalische Küche hat und gleichzeitig unglaublich auf Fingerfood steht, wollte ich diese beiden Kriterien verbinden. Unter anderem habe ich natürlich die Klassiker Hummus mit Gemüse, Falafel mit einer feinen Tahinasauce aufgetischt und dann noch das Rezept, dass ich euch heute zeigen möchte: knusprige Couscous-Gemüse-Häppchen mit einer scharfen Aprikosensalsa. 

Montag, 9. Juli 2018

Eiskonfekt aus Vanille-Casheweis, Himbeermousse und Schokoladenglasur - paleo, vegan, natürlich, lecker



Da liege ich gestern Abend nach einem sehr produktiven Tag, glücklich und zufrieden, im Bett und denke so hin und denke so her. Plötzlich betrübt etwas meine Gedanken. Denn bei mir ist es jedes Jahr das Gleiche. Mitte Juli stehe ich da, merke, dass der Sommer schon langsam fortgeschritten ist und nehme mir somit vor, etwas zu ändern. Im Dezember kommt mir der gleiche unangenehme Gedanke und dann nehme ich mir ein zweites Mal etwas vor, nämlich dass ich es im nächsten Jahr ändere. Ihr könnt Euch vorstellen, was ich meine? 

Samstag, 7. Juli 2018

einfaches und schnelles Möherngrün Pesto mit Sonnenblumenkernen und Pekannüssen



Sommer ist einfach fantastisch! Neben dem tollen Wetter, den langen Tagen und den überall glücklichen Menschen auf den Strassen, kann man dem Gemüse und den Früchten förmlich beim Wachsen zusehen. Ist die Tomate am Vortag noch grün, hat sie heute schon einige dunkler werdende Flecken und übermorgen ist sie schon knall rot, wunderbar duftend und lädt gleich zum Reinbeissen ein. Oder die kleine Frühlingszwiebel, die erst noch zu spriessen begann, ragt mit ihrem Grün jetzt schon prächtig nach oben und man muss zusehen, dass sie geerntet wird, bevor sie dann plötzlich die Form einer normalen Gemüsezwiebel annimmt. Dann sind da noch die ganzen Salatköpfe, die in ihren sattesten Farben zuerst klein und schon im Nu, in voller Grösse auf der Erde liegen. Und natürlich nicht zu vergessen die Karotten, deren Blätter täglich mehr und mehr in die Höhe schiessen und damit zu verkünden geben, dass ihre Karotte, die als Wurzel unter der Erde ebenfalls wächst, bald genussbereit ist. Wenn dann plötzlich ein kleines Stück orange Farbe aus der Erde hervorragt, ist es wirklich höchste Zeit, die Karotten aus der Erde zu ziehen! 

Donnerstag, 5. Juli 2018

Galette mit Aprikosen, feiner Pistaziencrème, nussigem Haferboden und wunderbar duftendem Lavendelzucker




Gestern konnten wir endlich wieder die schönsten und saftigsten Aprikosen ernten. Aprikosen oder allgemein Früchte aus dem eigenen Garten schmecken doch so wunderbar und fantastisch. Man merkt einfach, dass sie wirklich Zeit hatten, um zu reifen und erst vom Baum gepflückt wurden, als sie genügend lang von der Sonne geküsst wurden und so ihr volles Aroma und die feinste Süsse entwickeln konnten. Wenn bei uns der Aprikosenbaum langsam immer mehr orange Früchte hervorbringt, wird die ganze Familie ungeduldig und jeden Tag geht mindestens einer zum Baum um zu sehen, ob er schon die ein oder andere Aprikose ernten kann. Dann muss man ziemlich schnell sein, wenn man auch noch etwas von der Ernte abbekommen möchte. 

Montag, 2. Juli 2018

Gerösteter Kartoffelsalat mit feiner Hummussauce, knusprigen Blumenkohlröschen und Artischocken



Für meinen Geburtstag am Mittwoch habe ich unter anderem einen gerösteten Kartoffelsalat mit Hummus gemacht. Ich und meine Gäste waren so begeistert von diesem Salat, dass ich ihn Euch nicht vorenthalten möchte. Das Gute an dem Kartoffelsalat ist, man kann ganz einfach schon gekochte Kartoffeln nehmen, diese mit dem restlichen Gemüse in den Ofen schieben und rösten lassen. In der Zwischenzeit ein schnelles Hummus als Sauce zaubern und schon ist der Salat genussbereit. Und noch besser ist, dass man wirklich grosse Mengen machen kann und sich der Salat so super als Partyessen eignet. Dazu haben wir gegrillt, einige weitere Beilagen gemacht und natürlich einen wundervollen Kuchen genossen, den meine jüngste Schwester Diana für mich gebacken hat. So könnte jeder Tag sein! ;)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...