Dienstag, 16. Juni 2015

Kohlrabi- und Gurkenspaghetti mit Pfirsich-Ratatouille-Salsa

Ein Sommer ohne Ratatouille ist wie ein Winter ohne Schnee… Der herrliche Duft von einem frisch gekochten Ratatouille versetzt mich immer wieder zurück in meine Kindheit. Mein Herz schlug immer höher, wenn ich von der Schule nach Hause kam und das ganze Haus nach Sommergemüse roch. Denn dann wusste ich, es gab Ratatouille mit kross gebackenen Nudeln. Wir Kinder stürzten uns förmlich über den riesen Topf Ratatouille und obwohl das Ratatouille am nächsten Tag noch besser schmeckte, kamen wir nur sehr selten zu diesem Genuss. Denn meine Mutter ist definitiv die beste Ratatouilleköchin der Welt und so ist es kein Wunder, dass es noch schneller wegging, als frisch gebackene Brötchen. Im Gegensatz zu meiner Mutter, bin ich experimentierfreudig und muss jedem Rezept meine eigene Note geben, denn sonst fehlen mir die Herausforderung und das gewisse Extra. Speziell daran ist nicht nur die getrocknete Minze, sondern besonders die süssen Pfirsiche, die dem Ratatouille einen exquisiten und feinen Geschmack verleihen. Das Ratatouille wird durch die Zugabe dieser beiden Komponenten noch frischer, zarter und wird zu einem unwiderstehlichen Sommergericht. Weil Sommer für mich auch Leichtigkeit bedeutet, habe ich die schweren Nudeln durch frische knackige Gemüsespaghetti ersetzt. So können wir alle beherzt zugreifen, den Sommer geniessen und uns dabei leicht und beschwingt fühlen! :)


Rezept ergibt vier Portionen
 
Für die Ratatouille-Salsa
2 Paprikas (rot und gelb)
1 Zucchini (ca. 250 g)
1 Aubergine (ca. 350 g)
1 Zwiebel
1 TL Olivenöl
2 TL getrocknete Minze
2 TL getrockneter Oregano
1 Lorbeerblatt
2 Pfirsiche
Salz und Chiliflocken

Für die Spaghetti
1 Kohlrabi
1 kleine Gurke

Ausserdem:
Olivenöl für den Geschmack


Für das Ratatouille die Zwiebel schälen, halbieren und fein hacken. Die Aubergine und Zucchini waschen, den Stielansatz entfernen und beides in kleine Würfel schneiden. Die Paprikas waschen, halbieren, die Kerne entfernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Jetzt das Olivenöl in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. Die gewürfelte Zwiebel und Aubergine ins heisse Öl geben und bei voller Hitze braten, bis die Aubergine fast weich ist. Danach die gewürfelte Paprika und Zucchini zugeben und mit braten. Das Gemüse mit der getrockneten Minze, dem Oregano, Lorbeerblatt, Salz und Chiliflocken würzen. Das Gemüse ca. 7 – 10 Minuten braten, bis es weich ist und eine glasige Farbe erhalten hat.

Die Pfirsiche halbieren, den Kern entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die gewürfelten Pfirsiche unter das Gemüse mischen und nur noch kurz heiss werden lassen. Danach die Ratatouille-Salsa vom Herd nehmen und wenn nötig nochmals mit Salz abschmecken.

 
Nun den Kohlrabi schälen und mit einem Spiralschneider zu Spaghetti verarbeiten. Die Gurke waschen und ebenfalls Spaghetti daraus drehen.

 
Die Gemüsespaghetti unter das lauwarme Ratatouille mischen und dann in tiefen Tellern anrichten. Zuletzt noch etwas Olivenöl über die Spaghetti träufeln.
 
 
Von diesem Gericht dürfen es auch mal zwei, drei Portionen mehr sein... Findet Ihr nicht auch? ;)
 
 
Alles Liebe Ida

Kommentare:

  1. Mmm, die Salsa klingt super lecker mit der süsse vom Pfirisch!Sieht toll aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du liebst also auch den süssen Geschmack im salzigen Essen? :) Ich finde, das rundet ein Gericht einfach ab! Vielen Dank für Deine liebe Nachricht!

      Ganz liebe Grüsse Ida

      Löschen
  2. Liebe Ida. Woher bekomme ich einen Spiralschneider? Herzliche Grüsse
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela ich habe den Spiralschneider auf Amazon bestellt, gibt es aber glaube ich auch in grösseren Haushaltsgeschäften.

      Ganz liebe Grüsse Ida

      Löschen
    2. Liebe Ida. Danke für die Antwort. Dort habe ich auch schon geschaut und war mir nicht sicher, welchen davon sich auch für grössere Mengen eignen würde...
      Liebe Grüsse
      Daniela

      Löschen
    3. Liebe Daniela ich habe den Lurch gekauft und bin damit sehr zufrieden. Mache meistens Portionen für vier Personen und es geht wirklich schnell...

      Ganz liebe Grüsse Ida

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...