Dienstag, 23. Juni 2015

gebackene Zucchinischiffchen mit sommerlicher Quinoafüllung

Was ich am Backen liebe, ist, dass sich immer ein so köstlicher Duft in der Wohnung verbreitet, ohne dass in der Küche eigentlich etwas gemacht wird. Wenn man alles vorbereitet und das Blech verabschiedet hat, kann man sich nämlich einfach aufs Sofa kuscheln und nur mit der Nase verfolgen, wie das Gericht langsam gar und immer leckerer wird… Das gilt für Herzhaftes genauso wie für Süsses; Beweisstück A liegt mit dem heutigen Rezept vor ;D Heute habe ich nämlich wieder mal das entzückende Quinoa zubereitet und es diesmal mit Stangensellerie, Karotten, eingelegte Chilis, getrockneten Kirschen und Pinienkernen verfeinert. Aber das allein hätte meiner Nase natürlich nicht gereicht. Deshalb mussten aromatische Zucchinihälften als Betten herhalten und die ganze Gesellschaft wurde in den wärmenden Ofen verfrachtet. Es dauerte keine fünf Minuten, bis meine Sinneszellen mir verrieten, dass da drin, etwas ganz Tolles vor sich ging ;) Das ist die problematische Seite beim Backen. Weil man nichts Richtiges zu tun hat, kann man es kaum abwarten, die Köstlichkeit aus dem Ofen zu holen. Manchmal werde ich deswegen richtig unruhig :D Aber ich sagte mir, dass das Vergnügen später umso grösser sein würde. Und das war es dann auch! Die Nussigkeit des Quinoas wurde durch das Backen und die zarten Pinienkerne intensiviert und war mit der milden Zucchini zu einer wahrhaftigen Aromaschatzkiste verschmolzen ;) Der Stangensellerie fiel als smaragdfarbenes Amulett natürlich ganz besonders auf und verhalf dem Gericht zu einer exklusiven geschmacklichen Eleganz und die liebliche Karotte rundete gemeinsam mit den süssen Kirschen das Ganze ab. Doch genug der Worte überzeugt Euch selbst! :)
 


Rezept ergibt vier kleine oder 2 grosse Portionen
 
2 Zucchini (ca. 500 g)
100 g Quinoa
½ Stangenselleriestaude
3 Karotten (ca. 200 g)
1 Frühlingszwiebel
1TL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
¼ - ½ TL Zimt
¼ TL Kurkuma
40 g getrocknete Kirschen (oder Rosinen)
20 g Pinienkerne
4 in Essig eingelegte Chilischoten (scharf)
2 EL Essig der eingelegten Chilischoten
100 ml Wasser
Salz

Ausserdem:
2 EL Olivenöl
50 ml Wasser


Das Quinoa unter heissem Wasser gut abspülen und in reichlich Salzwasser leicht bissfest garen.

Inzwischen den Stangensellerie waschen und ganz klein würfeln. Die Karotten schälen und ebenfalls klein würfeln- Die Frühlingszwiebel waschen und fein hacken.

Das Olivenöl im Wok oder einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen und das ganze geschnittene Gemüse darin scharf anbraten. Die Gewürze zugeben, alles salzen und ca. 3 Minuten braten, so dass das Gemüse immer noch leicht knackig ist. Die Pfanne vom Herd nehmen und das gekochte Quinoa untermischen.

Die Chilischoten klein hacken und gemeinsam mit dem Essig, den getrockneten Kirschen und dem Wasser unter die Quinoapfanne mischen. Das Ganze nochmals mit Salz abschmecken.

Den Ofen auf 200° vorheizen.

Die beiden Zucchini waschen und der Länge nach halbieren. Mit einem Melonenausstecher oder einem kleinen Löffel die Zuccinihälften aushöhlen, sodass nur noch die Schale und wenig Fruchtfleisch übrig bleibt (das Innere der Zucchini kann gut für Smoothies oder in Mayos verwendet werden).

Die Zucchinihälften in eine grosse Auflaufform legen und mit der Quinoapfanne füllen. Die übrig gebliebene Füllung um die Zucchinischiffchen verteilen. Jetzt die Pinienkerne drüberstreuen und im vorgeheizten Ofen ca. 25 – 30 Minuten backen, bis die Zucchinihälften gar sind und alles Farbe angenommen hat. Nach ca. 15 Minuten die 50 ml Wasser in die Auflaufform giessen.
 

Die fertig gebackenen Zucchinischiffchen mit der gebackenen Quinoafüllung auf Tellern verteilen, mit Olivenöl besprenkeln und geniessen.


Viel Spass beim Backen! ;)
 
Alles Liebe Ida

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...