Sonntag, 31. Mai 2015

Pasta Pronta: Vollkornnudeln mit gerösteten Peperoni, gebratenem Fenchel und einem schnellen Basilikum-Sonnenblumenkerne-Pesto

Peperoni sind einfach ein Geschenk des Himmels. Ob roh oder gekocht, gehackt oder püriert, gegrillt oder gebraten, das peperonatische Geschmacksorchester und insbesondere den Paukenschlag der Süsse würde ich um nichts in der Welt eintauschen wollen! Tollerweise passt es auch zu fast allem: Die rot-gelb-grünen Aromen verschmelzen stets gekonnt mit jenen ihres kulinarischen Partners. Heute wollte ich dieses Kombinationspotenzial wieder mal ein wenig auskosten und habe meine geliebten Peperoni deshalb mit Fenchel zusammengebracht. Nachdem ich sie im Ofen gebacken und die Haut abgezogen und den Fenchel seinerseits angebraten hatte, war der grösste Teil meines Rezepts eigentlich schon bereit :D Diese köstlichen mediterranen Noten verlangten nämlich eindeutig nach italienischen Nudeln und die musste ich ja nur noch ins kochende Wasser schmeissen! Als die Pasta aber so vor sich hin garte, fiel mir ein, dass mein Gericht noch einer knackigen Sauce bedurfte. Das Basilikumpesto, das ich dann in Windeseile mixte, war im wahrsten Sinne des Wortes knackig, denn die gerösteten Sonneblumenkerne liess ich absichtlich etwas gröber ;) Als ich meine Vollkornpenne dann mit allem was dazugehört endlich auf dem Teller hatte und den ersten Bissen probierte, fühlte ich mich einmal mehr bestätigt. Peperoni bleiben ein Geschenk des Himmels ;)




Rezept ergibt vier Portionen

Für die Pasta und das Gemüse
300 g Vollkornpenne (gf oder nicht)
4 Peperoni (2 gelbe und 2 rote)
2 Fenchelknollen
2 rote Zwiebeln
1 TL Olivenöl
Salz und Pfeffer
 
Für das Pesto
50 g Sonnenblumenkerne
25 g Basilikumblätter
2 TL Olivenöl
Salz

Als Erstes den Ofen auf 260° vorheizen.

Die Peperoni waschen und gemeinsam mit den Zwiebeln (mit Schale) auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen backen, bis die Schale von aussen Schwarz gefleckt ist (dauert ca. 35 Minuten). Nun das Blech aus dem Ofen nehmen und das Gemüse mit einem Geschirrhandtuch abdecken und leicht abkühlen lassen. Danach die Peperoni  häuten, halbieren, die Kerne entfernen und in Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und ebenfalls in Streifen bzw. Halbmonde schneiden. Den ausgetretenen Saft der Peperoni auffangen.

Jetzt die Penne in reichlich Salzwasser al dente kochen.

Die Fenchelknollen waschen, halbieren und in Streifen schneiden. In einer beschichteten Bratpfanne das Olivenöl erhitzen und den Fenchel darin ca. 3 Minuten scharf anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen und die geschnittenen Peperoni, Zwiebeln und den Peperonisaft untermischen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 

Für das Pesto die Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Die leicht abgekühlten Sonnenblumenkerne im Mörser grob zermahlen. Jetzt die Basilikumblätter waschen, grob hacken, in den Mörser geben und gemeinsam mit den Sonnenblumenkernen mörsern, bis ein grobes Pesto entstanden ist. Das Olivenöl untermischen und das Pesto mit Salz abschmecken.
 



Zuletzt die Nudeln unter das Gemüse mischen und alles nochmals erhitzen. Die Nudelpfanne in tiefen Tellern mit dem Pesto anrichten.


Dieses Gericht ist so schnell und einfach zuzubereiten und schmeckt einfach himmlisch. Daher: Ran an die Töpfe, fertig, los! :)

Alles Liebe Ida

1 Kommentar:

  1. Liebe Ida, das ist ein wunderbares Rezept. Ich habe anstelle der Pepperoni rote Paprika gaaaanz langsam in der Pfanne zubereitet. Jetzt freue ich mich, dass ich für morgen noch eine Portion uebrig habe.
    Liebe Gruesse
    Birgit

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...