Samstag, 24. Januar 2015

Vegane Cannelloni alla Fiorentina mit "Lauchnudeln"

Heute hatte ich richtig richtig Lust auf Lasagne oder Cannelloni, aber am liebsten in einer leichten Variante. Lasagneblätter aus Zucchini, das kennt mittlerweile fast jeder, der sich für Kochen und insbesondere Essen interessiert. Daher hätte ich es etwas langweilig gefunden, Euch einfach ein solches (zweifelsohne auch sehr feines und gesundes) Zucchini-Lasagne-Rezept zu präsentieren. Doch ich wollte wie so oft etwas Neues, was man nicht in fast jedem Kochbuch zu sehen bekommt, ausprobieren. So etwas wie Cannelloni aus Lauch? :) Was meint Ihr? Meine Schwester Anabel war anfangs etwas skeptisch, als ich ihr von meiner neusten Idee erzählte. Sie sagte ganz entsetzt, wieso ich denn alles ersetzen und in eine gesunde Alternative des Originals abwandeln müsse… :D Doch ich liess mich nicht von ihren Einwänden beeinflussen und setzte meine Vision in die Tat um! Und wie es doch meistens ist: Die grösste Skeptikerin konnte sich schliesslich am schlechtesten zurückhalten und musste einfach zuschlagen… ;)



Rezept für drei bis vier Personen

3 dicke Lauchstangen
700 g frischer Blattspinat
400 g Blumenkohlröschen
75 g Cashewnüsse
50 ml Wasser
Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Als Erstes die Blumenkohlröschen in einer grossen Pfanne mit Dampfaufsatz weich dämpfen (dauert ca. 45 Minuten).
Jetzt das Grün des Lauchs entfernen und den Wurzelansatz ebenfalls abschneiden. Die weissen Lauchstangen sollten jetzt ca. 12 cm lang sein. Nun die inneren Lauchstängel mit dem Daumen vorsichtig aus den äusseren stossen, ohne dass der Lauch kaputt geht. Am Ende sollte es  10 Lauchröhren für die weitere Verarbeitung geben.


Nun 50 Gramm des übrigen Lauches fein hacken und gemeinsam mit dem Spinat in einem Wok oder einer grossen Bratpfanne ca. 5 Minuten weich kochen. Den Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Vier Esslöffel des entstandenen Spinatsudes, mit den Cashewnüssen und dem gedämpften Blumenkohl zu einer glatten Sauce pürieren. Fünf Esslöffel der Sauce abschöpfen und mit dem Wasser (50 ml) vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf die Seite stellen. Die übrige Blumenkohl-Cashew-Sauce in eine grosse Schüssel geben. Den Spinat abtropfen und ebenfalls in die Schüssel füllen. Alles gut miteinander vermengen und wiederum mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.


Den Ofen auf 200° vorheizen.
Etwas der Spinatfüllung auf dem Boden der Auflaufform verteilen. Die übrige Füllung mithilfe eines Löffels in die Lauchröhren füllen und dicht nebeneinander in die Auflaufform legen. Nun die restliche Blumenkohl-Cashew-Sauce (welche mit dem Wasser verdünnt wurde) über den Cannelloni verteilen. Im vorgeheizten Ofen, auf mittlerer Schiene,  40 Minuten backen.


Gibt es was, das Ihr gerne ersetzen möchtet, aber nicht wisst wie? Dann nur her damit und ich überlege mir etwas! :)

Alles Liebe Ida

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee!Seiht sehr lecker aus, so schön cremig!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Krisi! Ja, die Cannelloni war wirklich super cremig <3

      Liebe Grüsse Ida

      Löschen
  2. Da ist sie wieder, diese Blumenkohlsahnesauce....*schwärm*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Blumenkohlsahne ist so toll und richtig "sahnig" :) ich bin auch ein richtiger Fan von ihr ;)

      Liebe Grüsse Ida

      Löschen
  3. Lauchröhren statt Cannelloni! Was für eine tolle und raffinierte Idee! Dankeschön, für den Tipp! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, dass es Dir gefällt :) und vielen Dank liebe Emmi!

      Alles Liebe Ida

      Löschen
  4. Huhu, bin gestern auf deinen Blog gestoßen und restlos begeistert!!! Ich ernähre mich nicht vegan, aber deine Rezepte sind so toll, dass ich schon überlege, darauf umzusteigen! ;) habe gestern die bunten Gemüse-Rösten und heute dieses Rezept nachgeholt und bin hin und weg... Bei den Lauch-Cannelloni habe ich in die (supergeniale) Blumenkohlsoße noch etwas Zitronensaft gemixt, weil ich den noch übrig hatte. Hat perfekt dazu gepasst. Also, ich bedanke mich bei dir, dass du dir die Mühe machst, deine Ideen mit wildfremden Menschen im Internet zu teilen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie super!!! Das ist richtig richtig schön zu hören!! :) Es freut mich sehr, dass alles so gut geklappt und vor allem geschmeckt hat ;) Das mit dem Zitronensaft kann ich mir gut vorstellen, dass es dadurch eine angenehme Frische gegeben hat :)
      Ich bedanke mich auch bei Dir! Es macht umso mehr Spass, wenn so tolle Rückmeldungen kommen.

      Alles Liebe Ida

      Löschen
  5. Hallo liebe Ida, ich sehe jetzt erst, dass du da Lauchstangen genutzt hast. Geniale Idee. Was sind das für kleine gelbliche Stücke in der Schüssel mit Spinat und Blumenkohl? Hast du da Zitronenabrieb drin oder was ist das? Lieben Gruß und danke für diese geniale Inspiration :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und toll, dass Du sie schon ausprobiert hast. ;) Nein, dass ist junger Lauch, der etwas gelb ist:)

      Liebe Grüsse Ida

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...