Samstag, 20. Dezember 2014

Lieblicher Persimon-Himbeer-Cheesecake

Heute ist ein ganz besonderer Tag! Mein allerallerbester Freund Beja, den ich schon aus Kindheitstagen kenne und der seit jeher mein treuer Begleiter ist, wird heute 25 Jahre alt!!!
Weil man nur einmal im Leben 25 wird und er eine richtige Partymaus ist;), haben wir gestern Abend schon pünktlich um Mitternacht mit dem Feiern begonnen. Wir haben ordentlich auf sein Glück angestossen und mit einem leckeren Kuchen den Tag eingeläutet:).

Er ist ein totaler Rawtorten-Fanatiker:) und daher gab es einen fruchtigen Cheesecake.

 

Rezept für eine 26 cm Ø Springform

Für den Boden
140 g Datteln (entsteint)
110 g Kokosraspeln
 
Für den Himbeer-„Cheese“
200 g gefrorene Himbeeren
150 g Cashewnüsse
45 g Kokosfett
30 g Agavennektar
1 EL Zitronensaft
 
Für den Persimon-„Cheese“
500 g Persimon
250 g Cashewnüsse
70 g Kokosfett
3 EL Zitronensaft
10 g Agavennektar

Für das Topping
150 g gefrorene Himbeeren
60 g Datteln (entsteint)
1 EL Chiasamen

Für das Dekor
2 Persimon
8 schöne gefrorene Himbeeren

Als Erstes die Zutaten für den Boden im Mixer so lange mixen, bis eine klebrige Masse entsteht, die gut zusammenhält.
Jetzt die Springform mit Backpapier belegen und den Rand mit etwas Kokosfett einfetten. Die Dattel-Kokos-Masse gleichmässig auf dem Backpapier verteilen und gut festdrücken.
Jetzt alle Zutaten für den Himbeer-„Cheese“ in den Mixer geben (wichtig, dass es ein wirklich leistungstarker Mixer ist) und sehr fein pürieren. Den „Cheese“ gleichmässig auf dem Boden verteilen. Den halbfertigen Kuchen für eine Stunde ins Gefrierfach stellen.
Inzwischen alle Zutaten für den Persimon-„Cheese“ ebenfalls fein pürieren.
Jetzt eine Persimon halbieren und in dünne Halbringe schneiden. Den Kuchen aus dem Gefrierfach nehmen und die Persimon-Ringe auf der Himbeerfüllung dem Rand entlang verteilen. Den Persimon-„Cheese gleichmässig auf dem Kuchen verteilen und das Ganze für drei Stunden zurück in das Gefrierfach stellen.
Für das Topping wiederum alle Zutaten fein pürieren und auf dem erkalteten Kuchen verteilen. Nochmals für eine Stunde frieren lassen.
Jetzt für das Dekor die andere Persimon in dünne Scheiben schneiden und kleinere und grössere Herzen ausstechen. Die Herzen mit den restlichen Himbeeren auf dem Kuchen anrichten.
Den Kuchen eine halbe Stunde antauen lassen, bevor er serviert wird.
Wenn es vom Kuchen Reste gibt, diese einfach im Kühlschrank aufbewahren.



Für Beja lief das Jahr 2014 nicht so, wie er sich es gewünscht hätte und daher freute es mich umso mehr wieder einmal seine strahlenden Augen zu sehen, als er die Torte erblickte!

Vielleicht habt Ihr ja auch so jemanden, den Ihr mit einer liebevoll gemachten Torte überraschen möchtet? Ich bin schon wieder mit der nächsten Torte beschäftigt, denn meine jüngste Schwester feiert morgen ihren Sweet 16!:)

Alles Liebe Ida

Kommentare:

  1. Wow ein toller Cheesecake. Mit Nuss habe ich ihn noch nie probiert!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Krisi :)

      Das musst Du auch mal ausprobieren, mit den Früchten kannst Du variieren, wie Du möchtest. Schmeckt richtig erfrischend und ist ein tolles Dessert nach einem deftigen Gericht;)

      Alles Liebe Ida

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...