Donnerstag, 6. November 2014

Roh inspirierte Baklava auf Vanillesauce

 
Baklava auf Vanillesauce


Baklava – es gibt kaum jemand, der diese zuckersüssen kleinen Dinger, welche in türkischen Feinkostläden in unendlich verschiedenen Variationen zu finden sind, nicht kennt. Nach einem orientalischen Essen gehört so ein Baklava genauso dazu wie der traditionelle türkische Kaffee. Doch so ein kleines Stück hat es wirklich in  sich. Die einzelnen Filoteige werden vor dem Backen mit ganz viel Fett bestrichen und dann gemeinsam mit gehackten Nüssen aufgeschichtet. Nach dem Backen werden die Baklavas dann mit Zuckerwasser übergossen. Kein Wunder, dass man nach einem Stück das Gefühl hat, man erleide einen Zuckerschock ;-) Trotzdem sind sie sooo lecker und immer wieder eine Verführung. Daher finde ich, diese süssen Baklava sind es wert, sie in einer gesunden und trotzdem süssen Variante zu imitieren. Und so sind diese leckeren rohköstlichen Schmuckstücke entstanden...


 
Für den „Filoteig“
2 grosse feste Äpfel
 
Für die Füllung
150 g Walnüsse
80 g Datteln
2 EL Agavennektar
1 Prise gemahlener Zimt
1 Prise gemahlener Kardamon
1 Prise gemahlene Nelke

Für die Vanillesauce
40 g Cashewmus
4 EL Wasser
1 EL Agavennektar
Mark einer halben Vanilleschote

Ausserdem:
20 g gehackte Pistazien





Am Vortag die Äpfel mit einem Hobel dünn aufhobeln und im Dehydrator trocknen lassen, bis sie „crunchy“ sind. Die getrockneten Chips bis zum Verbrauch in einem luftdichten Behälter aufbewahren.
Am nächsten Tag alle Zutaten für die Füllung im Mixer zu einer klebrigen Masse verarbeiten. Nicht zu lange mixen, denn die Füllung sollte noch etwas stückig sein.
Jetzt den Boden einer kleinen Form (z.B. eine Springform mit 16 cm Ø, oder eine kleine quadratische Form) mit Frischhaltefolie bedecken und ein Drittel der Apfelchips eng aneinander liegend darauf verteilen. Nun die Hälfte der Nussfüllung auf dem „Apfelteig“ verteilen und etwas andrücken. Jetzt die Nussfüllung mit dem zweiten Drittel der Apfelchips bedecken. Nun die restliche Nussfüllung drauf verteilen, etwas andrücken und zum Abschluss mit den restlichen Apfelchips bedecken.
Der so entstandene Baklavakuchen mit einem scharfen Messer in neun Stücke schneiden und mit den gehackten Pistazien dekorieren.
Für die Vanillesauce das Cashewmus mit dem Wasser, Agavennektar und dem Vanillemark vermengen.
Die Baklavastücke auf der Vanillesauce servieren.



Komm zu mir du süsses Stück "Verführung"
 
Alles Liebe Ida 

Kommentare:

  1. Oh das ist so der Wahnsinn!!! Ich habe dich gerade über facebook entdeckt und kann mich gar nicht satt sehen! Toller Blog und tolle Inspiration! :)
    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe EinhornLiebä
      Vielen lieben Dank für Deinen schönen und lieben Kommentar :-) Ich habe mich sehr gefreut zu lesen, dass Dir mein Blog so gefällt und er Dich inspiriert! Wenn man solche Feedbacks bekommt, macht das Kochen, Schreiben, Fotografieren und natürlich Bloggen umso mehr Spass!
      Alles Gute und Liebe Ida <3

      Löschen
  2. Das klingt toll. Ich werde es am Wochenende gleich ausprobieren. Vielleicht passt es ja als Nachtisch für das Weihnachtsessen.
    Vielen Dank!
    MajaX

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Maja! Freut mich, dass du es nachkochst! Du hast recht, für Weihnachten fände ich es auch ein schönes Rezept.

      Alles Liebe Ida

      Löschen
  3. Antworten
    1. Thank you very much Natalia! Have fun with the recipe:)

      Love Ida

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...